IEEE PES Germany Chapter

IEEE
PES Awards

Best Diploma/Master Thesis Award – Werner von Siemens Preis

2019 – M.Sc. Sebastian Schwarz | „Parallel Optimization in Demand Response Architectures – Challenges, Requirements, Applications“
RWTH Aachen, Prof. Antonello Monti, Ph.D.
Die Preisverleihung fand während des Power and Energy Student Summit 2019 (PESS2019) in magdeburg statt.
Das Preisgeld wurde für das IEEE PES General meeting 2019 in Atlanta, USA, aufgewendet.

 

2018 – M. Sc. Jan Engelhardt | „Entwicklung eines Versuchsstandes zur automatisierten Messung von Oberflächenpotentialen auf isolierenden Oberflächen“
Technische Universität Darmstadt, Prof. Dr.-Ing. Volker Hinrichsen
Die Preisverleihung fand während des IEEE PES Workshops „Stabile Netze mit Erneuerbaren Energien“ 2018 in Kassel statt.
Das Preisgeld wurde für das IEEE PES General Meeting 2018 in Portland, USA, aufgewendet.

 

2017 – M. Sc. Mara Holt | „Erforschung eines Simulations- und Messkonzepts für Niederspannungslängsregler“
Technische Universität Dortmund, Prof. Dr.-Ing. Christian Rehtanz
Die Preisverleihung fand während des IEEE PES Workshops „Zukünftige urbane Verteilnetze“ 2017 in Hamburg statt.
Das Preisgeld wurde für das IEEE PES General Meeting 2017 in Chicago, USA, aufgewendet.
 
2017 – M. Sc. Marco Weisenstein | „Investigation of the Control Stability of Voltage Control Applications in the low Voltage grid“
Technische Universität Kaiserslautern, Prof. Dr.-Ing. Wolfram Wellßow
Die Preisverleihung fand während des IEEE PES Workshops „Zukünftige urbane Verteilnetze“ 2017 in Hamburg statt.
Das Preisgeld wurde für das IEEE PES General Meeting 2017 in Chicago, USA, aufgewendet.

 

2016 – M. Sc Maximilian Schmidt | „Untersuchung zur Frequenz- und Spannungsregelung modularer Netze mit hohem Anteil erneuerbarer Energieanlagen“
Technische Universität Dresden, Prof. Dr.-Ing. Peter Schegner
Die Preisverleihung fand während des IEEE PES Workshops „Verteilnetze für die Energiewende (Netzstrukturen, Netzdienlichkeit, Bilanzierungsfähigkeit)“ 2016 in Kaiserslautern statt.

 

2015 – Dipl.-Wirtsch.-Ing. Stephan Röhrenbeck | „Aufbau, Inbetriebnahme und Einsatz eines Smart-Meter-Prüfstandes zur Verifizierung der Messgenauigkeit von elektronischen Elektrizitätszählern“
Technische Universität Kaiserslautern, Prof. Dr.-Ing. Wolfram Wellßow
Die Preisverleihung fand während des IEEE PES Workshops „Stabiler Netzbetrieb bei schwindendem Anteil konventioneller Kraftwerke“ 2015 in Magdeburg statt.
Das Preisgeld wurde für das IEEE PES General Meeting 2015 in Denver, USA, aufgewendet.

 

2014 – M. Sc. Constanze Troitzsch | „Grid faults in meshed HVDC Grids – A method for analysis, detection and Clearing“
Technische Universität Ilmenau, Prof. Dr.-Ing. Dirk Westermann
Die Preisverleihung fand während der IEEE Milestoneverleihung des Wasserkraftwerks Rheinfelden 2014 statt.
Das Preisgeld wurde für die IEEE Power Tech 2015 in Eindhoven, Niederlande, aufgewendet.

 

2013 – Dipl.-Ing. Martin Hallas | „Temperaturabhängigkeit im Durchbruchbereich der UI-Kennlinie von kommerziellen MO-Varistoren der Hochspannungsebene“
Technische Universität Darmstadt, Prof. Volker Hinrichsen

 

2012 – M.Sc. Anne-Katrin Marten | „Integration der Betriebsführung eines HGÜ-Overlay-Netzes in die Leistungs-Frequenz-Regelung eines Drehstrom-Verbundnetzes“
Technische Universität Ilmenau, Prof. Dr.-Ing. Dirk Westermann
Die Preisverleihung fand auf der IEEE ISGT Europe 2012 in Berlin statt.
Das Preisgeld wurde für das IEEE PES General Meeting 2012 in San Diego, USA, aufgewendet.

 

2011 – Nicht vergeben.

 

2010 – Dipl.-Ing. Maren Kuschke | „Modeling of a Grid-Connected Tidal Energy Conversion System in Matlab/Simulink“
Technische Universität Berlin, Prof. Dr. Ing. K. Strunz
Die Preisverleihung fand auf dem IEEE Power and Energy Student Summit 2010 in Magdeburg statt.

 

2009 – Nicht vergeben.

 

2008 – Dipl.-Ing. Bernhard Lutz | „Numerische Simulation des Ladungsabbaus auf Isolierstoffen“
Technische Universität München, Prof. Dr.-Ing. J. Kindersberger

 

2007 – Dipl.-Ing. Ulf Häger | „Modellierung von stochastischen Einflussgrößen bei der Optimierung eines Virtuellen Kraftwerks“
Universität Dortmund, Prof. Dr.-Ing. E. Handschin

 

2006 – Dipl.-Ing. Philipp Stachel | „Bewertung der Versorgungszuverlässigkeit von Netzkonzepten für Voll-Elektrische Schiffe unter besonderer Berücksichtigung der Schutzkonzepte“
Technische Universität Dresden, Prof. Dr.-Ing. P. Schegner

 

2005 – Dipl.-Ing. Mark Stemmle
Universität Hannover, Prof. Dr.-Ing. habil. B.R. Oswald

 

2004 – Dipl.-Ing. Philipp Walter | „Development of Automated Analysis Tools for Ultrasonic Investigations of Elastomeric Insulating Materials“
RWTH Aachen, Prof. Dr.-Ing. A. Schnettler

 

2003 – Dipl.-Ing. Hendrik Neumann
Universität Dortmund, Prof. Dr.-Ing. E. Handschin

 

2002 – Dipl.-Ing. Robert Eckl
Technische Universität München, Prof. Dr.-Ing. U. Wagner

 

2001 – Dipl.-Ing. Hagen K. Schmöller
RWTH Aachen, Prof. Dr.-Ing. H.-J. Haubrich