IEEE PES Germany Chapter

IEEE

PES Awards

IEEE PES Germany Chapter Outstanding Engineer Award 2020

IEEE PES Germany Chapter Outstanding Volunteer Award 2020

The IEEE PES Germany Chapter Outstanding Volunteer Award is for chapter members who support active the work, contribute with ideas and take leading responsibilities in the chapter.

IEEE Charles Proteus Steinmetz Award

Best Diploma/Master Thesis Award | Werner von Siemens Preis

Der IEEE Werner von Siemens Best Master Thesis Award (ehemals Best Diploma Award) ist die höchste Auszeichnung des IEEE PES Germany Chapter und wird von der Siemens AG gestiftet. Damit wird in jedem Jahr der beste Absolvent Deutschlands in der Vertiefungsrichtung Energietechnik ausgezeichnet. Die wesentlichen Voraussetzungen sind eine mit der Note sehr gut bewertete Masterarbeit, die sich einem innovativem Thema der Energietechnik widmet und neue Erkenntnisse hervorgebracht hat. Des Weiteren müssen die Kandidaten deutlich überdurchschnittliche Studienleistungen erbracht haben und durch ihre Persönlichkeit überzeugen.
Nach der Nominierung durch den betreuenden Professor, wird der Preisträger jedes Jahr durch das Executive Board des IEEE PES Germany Chapter nach festen Kriterien ausgewählt. Es sind diejenigen Mitglieder des Executive Boards vom Auswahlprozess ausgeschlossen, die an der Betreuung einer der nominierten Kandidaten beteiligt waren.
Das Preisgeld soll von den Preisträgern für den Besuch einer internationalen IEEE Konferenz genutzt werden.

IEEE Milestone

Das Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE) ist der weltweit größte Berufsverband der Elektrotechnik, Elektronik und Informatik. Diese Fachvereinigung und ihre Mitglieder veröffentlichen erstklassige Publikationen, veranstalten Fachtagungen, entwickeln Technologiestandards und sind als Berufsverband sowie im Bildungsbereich tätig. Das IEEE entstand 1963 durch den Zusammenschluss aus dem 1884 gegründeten American Institute of Electrical Engineers (AIEE) und dem Institute of Radio Engineers (IRE), das 1912 ins Leben gerufen worden war. Das IEEE zählt in mehr als 160 Ländern über 400.000 Mitglieder, die in den Bereichen Elektrotechnik, Elektronik und Informatik tätig sind. Der Hauptsitz befindet sich in Rutgers, an der State University of New Jersey in den USA. Das History Center des IEEE wurde geschaffen, um bedeutende technische Errungenschaften auszuzeichnen, und hat dazu 1983 das „Electrical Engineering Milestone Program“ aufgelegt, mit dem bahnbrechende technologische Innovationen und hervorragende Leistungen zum Nutzen der Menschheit gewürdigt werden. Ein „Milestone“ (Meilenstein) versteht sich als technisches Pendant zum Nobelpreis und Auszeichnung als Industriekulturerbe. Objekte oder Innovationen, die mit einem Milestone gewürdigt werden, sollen sowohl in wissenschaftlicher als auch technologischer Hinsicht herausragend sein und im Bereich Energietechnik oder Industriekulturerbe vornehmlich sozial- und kulturrelevante Eigenschaften besitzen.

IEEE Herman Halperin Electric Transmission and Distribution Award

Der IEEE Herman Halperin Electric Transmission and Distribution Award ist ein Preis für aussergewöhnliche Arbeiten im Gebiet der Übertragung und Verteilung elektrischer Energie und wurde 1987 erstmals vergeben. Er wurde von Herman und Edna Halperin gestiftet und wird heute von der IEEE Foundation verwaltet. Die Auswahl der Preisträger wird durch das Technical Field Awards Council des IEEE Awards Board durchgeführt.
Herman Halperin arbeitete 40 Jahre für die Commonwealth Edison Company und ist vor allem bekannt für seine herausragenden Arbeiten im Bereich elektrischer Anlagen und Stromkabelnetze.